Aktive Bürger für Rust

SUCHE

abfr.de RSS


Aktive Bürger für Rust > Aktive Bürger für Rust

Diskussion "Östliche Erweiterung Rust“

Diskussionsabend "Östliche Erweiterung Rust“

Information und Transparenz

Die Gemeinderäte der Aktiven Bürger für Rust hatten am Donnerstag 15. Juli in Müllers Mühle eingeladen. In der sehr gut besuchten
Sommerveranstaltung diskutierten interessierte Bürgerinnen und Bürger mit Harald Schwörer und Elke Ringwald lebhaft über zahlreiche aktuelle Themen.

Zuvor informierten die beiden Gemeinderäte insbesondere über die "östliche Erweiterung" der Gemeinde, über Hintergrund und Ablauf der Mehrfachbeauftragung. In dieser Beauftragung bringen 5 Projektgruppen aus Architekten, Landschafts- und Städteplanern ihre Ideen ein, wie sich Rust in den nächsten 20 Jahren in diesem Gebiet entwickeln könnte.

In der Diskussion wurde schnell deutlich, dass vor einer konkreten Umsetzung eine echte Bürgerbeteiligung stehen muss. Bürgerbefragung, Bedarfsermittlungen und Abwägen aller Alternativen sind wichtig, bevor beispielsweise ein neues Rathaus oder Feuerwehrhaus errichtet wird.
Lediglich eines ist jetzt schon klar: durch die Bevölkerungsentwicklung und die veränderte Struktur in Rust ist der Bau eines zusätzlichen Kindergartens erforderlich - und dies schon bald. Alles andere steht in den Sternen, soweit konnten die Zuhörer informiert werden.

Mit Sorge verfolgt die Öffentlichkeit die Pläne zur Verlagerung des Edekamarktes. Der Lebensmitteleinzelhändler plant einen größeren Markt an der Umgehungsstraße und wäre somit für die Bevölkerung immer schwieriger zu erreichen. Die Diskussionsteilnehmer wünschen sich jedoch eine ortsnahe Versorgung und bitten die Kommunalpolitiker Wege zu finden, dies zu gewährleisten. Auch an die älteren und fussläufigen Kunden sollte gedacht werden. In diesem Zusammenhang kommt die Franz Sales Strasse ins Spiel, die neu gestaltet werden wird. Speziell in dieser Strasse wäre ein unterbrechungsfreier Gehweg sehr wichtig.

Im mehr als 2 stündigen Austausch der beiden Gemeinderäte mit den vielen anwesenden Bürgerinnen und Bürgern wurde wieder einmal deutlich, dass Information und Transparenz in der Ruster Kommunalpolitik gefordert und undbedingt notwendig sind.


Datum: 29.07.2010 - www.abfr.de

Druckansicht





| Weitere Artikel von den Aktiven Bürgern für Rust |  Suche | Links | Impressum |